#FillUpTheFund – ein starker Beitrag für den Globalen Fonds.

Die drei großen Infektionskrankheiten Aids, Tuberkulose und Malaria fordern laut WHO auch heute noch jedes Jahr fast drei Millionen Menschenleben. Und das, obwohl die Weltgemeinschaft in der Lage wäre, die Ausbreitung der Epidemien zu stoppen. Mit dem Globalen Fonds haben wir ein höchst effektives Instrument in der Hand, um Aids, Tuberkulose und Malaria einzudämmen und Gesundheitssysteme langfristig zu stärken. Jetzt müssen wir dafür sorgen, dass der Fonds ausreichend finanziert wird!

Bildquelle: The Global Fund / John Rae

#FillUpTheFund – ein starker Beitrag für den Globalen Fonds.

Die drei großen Infektionskrankheiten Aids, Tuberkulose und Malaria fordern laut WHO auch heute noch jedes Jahr fast drei Millionen Menschenleben. Und das, obwohl die Weltgemeinschaft in der Lage wäre, die Ausbreitung der Epidemien zu stoppen. Mit dem Globalen Fonds haben wir ein höchst effektives Instrument in der Hand, um Aids, Tuberkulose und Malaria einzudämmen und Gesundheitssysteme langfristig zu stärken. Jetzt müssen wir dafür sorgen, dass der Fonds ausreichend finanziert wird!

Bildquelle: The Global Fund / John Rae

#FillUpTheFund Logo Globale Fonds

Bei der Eindämmung von Aids, Tuberkulose und Malaria hat es in den vergangenen Jahren große Fortschritte gegeben. Vor allem bessere Medikamente, Hygiene und Aufklärung haben bewirkt, dass weniger Menschen von den drei Krankheiten betroffen sind.  Der Globale Fonds zur Bekämpfung von Aids, Malaria und Tuberkulose hat wesentlich zu diesen Erfolgen beigetragen. Neben der Prävention und Behandlung der drei Krankheiten stärkt er die Gesundheitsversorgung insgesamt: Er unterstützt einkommensschwache Länder beim Aufbau von nachhaltigen Gesundheitssystemen, damit alle Menschen Zugang zu guter Gesundheitsversorgung bekommen. Im Oktober findet die sechste Wiederauffüllungskonferenz statt, mit der die Finanzierung der kommenden drei Jahre gesichert werden kann. Die Kampagne #FillUpTheFund fordert einen starken Beitrag Deutschlands. 

#FillUpTheFund in den Sozialen Medien

#FillUpTheFund ist eine Kampagne der Organisationen Deutsche Stiftung Weltbevölkerung (DSW), Aktionsbündnis gegen Aids, Freunde des Globalen Fonds Europa, Global Citizen, Kindernothilfe, ONE, Oxfam, Plan International und World Vision. Wir setzen uns gemeinsam dafür ein, dass Deutschland politischen Willen zeigt und bei der Wiederauffüllungskonferenz des Globalen Fonds im Oktober 2019 einen angemessenen Beitrag zur Eindämmung der drei großen Infektionskrankheiten Aids, Tuberkulose und Malaria leistet.

Unsere Website verwendet Cookies. Mehr Informationen

Wir verwenden Cookies, um unsere Website nutzerfreundlich zu gestalten und die Navigation zu erleichtern. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Infos finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Schließen